boersenverein-niedersachsen-bremen.de

Category: Broker & Erfahrung

Was ist der Handel mit binären Optionen?

Der Handel mit binären Optionen ist eine relativ einfache Möglichkeit, darauf zu wetten, ob ein bestimmtes Ergebnis eintritt oder nicht. Der Name’binär’ (d.h.’zwei’) spiegelt die Tatsache wider, dass Sie aus nur zwei Szenarien wählen müssen – ja oder nein.

Im Finanzhandel ist dies typischerweise die Frage, ob der Preis eines Vermögenswertes zu einem bestimmten Zeitpunkt niedriger oder höher als ein bestimmtes Niveau sein wird.

Die gebräuchlichste Art der binären Option ist eine digitale Option, die manchmal noch weiter in “Up/Down”- oder “Call/Put”-Optionen unterteilt ist.

Bei einer einfachen Call/Put-Option kaufen Sie eine Call-Option, wenn Sie glauben, dass der Kurs des Basiswertes bei oder über dem Ausübungspreis endet. Wenn Sie glauben, dass der Kurs bei Verfall unter dem Ausübungspreis liegt, kaufen Sie eine Put-Option.

Wenn Sie Recht haben, ist die Option “im Geld” und zahlt einen festen Entschädigungsbetrag aus.

Diese Entschädigung ist in der Regel Geld, aber in einigen Verträgen kann es sich um eine Menge des Basiswertes selbst handeln.

Wenn Sie sich irren, ist es’aus dem Geld’ und Sie erhalten nichts.

Aus diesem Grund werden binäre Optionen manchmal als “Alles-oder-nichts-Optionen” bezeichnet.

Die Vorteile des Handels mit binären Optionen

Da Sie nur zwei mögliche Ergebnisse in Betracht ziehen müssen, gilt der Handel mit binären Optionen als einfacher als viele andere Arten des Finanzhandels.

In der Regel müssen Sie nur entscheiden, in welche Richtung sich der Kurs des Basiswertes bewegen wird.

Im Gegensatz zu anderen Formen des Finanzhandels, bei denen Ihr potenzieller Gewinn oder Verlust auch durch die Größe einer Kursbewegung bestimmt wird, spielt es für einen Händler binärer Optionen keine Rolle, wie weit sich die Kurse nach Ablauf der Option über oder unter den vereinbarten Ausübungspreis bewegt haben. Bei binären Optionen führt ein erfolgreicher Handel immer zur gleichen Auszahlung.

Dadurch haben Sie ein klares Bild von Ihrem Risiko-Rendite-Verhältnis, bevor Sie einen Handel eingehen.

Dies steht im Gegensatz zu traditionellen Optionen, bei denen Gewinne und Verluste grenzenlos sein können.

Mit binären Optionen müssen Sie also nicht an Ihrem Handelsterminal sitzen und die Kurse beobachten – sobald Sie Ihren Handel abgeschlossen haben, müssen Sie nicht mehr einchecken, bis der Vertrag abgelaufen ist. Sie müssen sich auch nicht um die Anwendung komplizierter Risikomanagement-Tools wie Stop-Losses kümmern.

Binäre Optionen sind flexibel, wobei Broker typischerweise Kontrakte für eine Vielzahl von Basiswerten anbieten – von Devisen oder Rohstoffen bis hin zu Unternehmensaktien oder Indizes wie dem FTSE oder dem S&P 500.

Verträge können auch für 30 Sekunden bis zu mehreren Monaten laufen, je nachdem, was Ihr Broker anbietet. Dies bedeutet, dass Sie Ihren Handel auf Ihre eigenen Fachgebiete oder Ihren eigenen Handelsstil zuschneiden können.

Wenn Sie ein erfahrener Händler in anderen Märkten sind, wie z.B. Devisen oder Aktien, können Sie einige der Fähigkeiten, die Sie bereits entwickelt haben, anwenden.

So können z.B. fundamentale und technische Analysen verwendet werden, um sich einen Überblick über die zukünftige Preisentwicklung zu verschaffen.

Risiken des Handels mit binären Optionen

Mit binären Optionen ist es möglich, das gesamte Geld, das Sie investiert haben, zu verlieren, wenn keiner Ihrer Geschäfte erfolgreich ist.

 

Devisenbroker berichten von positiven Plus500

devisenhandelKaum ein anderer Kapitalmarkt erlebt in diesen Jahren einen derart großen Andrang wie der Devisenhandel. Das verwundert auch nicht, freilich ist der Forexhandel so transparent wie kein anderer Kapitalmarkt. Dazu kommen eine Vielzahl weitere Vorteile, wie z. B. eine unvergleichbar hohe Liquidität und schnelle Ausführungszeiten. Eindeutige und stabile Trends, ermöglichen darüber hinaus hohe Renditen, sowohl für die Trendfolger wie auch kurzfristige Börsenspekulanten.

Die Händler am Stockmarkt sind darüber hinaus höchst ungleich. So traden am Stockmarkt natürlich nicht nur private Spekulanten. Den größten Anteil am Ordervolumen im Devisenhandel haben Banken, institutionelle Geldgeber und Betriebe, die über den Devisenmarkt nicht nur spekulieren, sondern sich im großen Stil gegen diverse Devisenrisiken absichern zu können, um etwa eine bessere Planbarkeit der Erzeugungskosten zu erreichen.

Durch die sehr hohe Inhomogenität sind einmal gebildete Trends prinzipiell deutlich belastbarer als auf vielen anderen Märkten. In der Regel hat dieser Finanzmarkt die Reputation, etwas schwerfälliger zu sein, als die anderen herkömmlichen Finanzmärkte. Eine Annahme, die sich vor allem Trendfolger zu Nutze machen und von automatisierten Handelssystemen ausnutzen lässt. Was für den Währungshandel eine Selbstverständlichkeit ist, davon können Broker normaler Aktienbroker derzeit nur träumen.

So bietet ein Großteil der Devisenbroker gegenwärtig wie eine Selbstverständlichkeit eine kostenlose Beratung an, der an 24 Stunden und an sieben Tagen die Woche für den angehenden Händler erreichbar ist. Auf Grund des Umstandes, dass der Forexhandel laufend möglich ist, sind viele Trader auch auf den angemessenen Support angewiesen. Auch darüber hinaus können sich die Dienstleistungen der meisten Devisenbroker absolut sehen lassen.

Die kostenlose aber ausgefeilte und umfangreiche Handelsapplikation ist im Forexhandel die Regel. Auch die kostenlose Versorgung mit Nachrichten aus den vertrauten Newstickern wie Reuters, Bloomberg und Co. können angehende Trader bei fast allen Währungsbrokern abfordern. Damit bieten viele Anbieter Benutzern eine wirklich professionelle Infrastruktur, die mit der von fachkundigen Händlern durchaus mithalten kann.

Kein Wunder, denn im Währungshandel ist es bedeutender als auf anderen Märkten, den Kontrahenten auf Stirnhöhe zu begegnen. Infolge der abwechslungsreichen Orderplattformen diverser Forex Anbieter, sollten Investoren vor einer Kontoeröffnung des Handelsaccount zwingend einen eingehenden Testvergleich und einen Devisenbroker-Vergleich durchführen.

Wer zum Beispiel mit eToro Erfahrungen im Forexhandel sammeln will, sollte sich vorher schon über die Handelsapplikation und das Gesamtangebot des Forexbrokers informieren und dabei auf die Meinungen anderer Spekulanten zurückgreifen. Ein nützlicher Mehrwert, der im Übrigen sogar vollkommen unentgeltlich ist.

Erfahrungen mit Plus500

börsenmärkteBei Plus500 handelt es sich um einen online Forex Broker, also einen Anbieter, der den Devisenhandel im Internet ermöglicht. Das ist ein recht neuer Trend und es gibt noch nicht allzu viele Anbieter auf dem Markt.

Hier wird sich in Zukunft noch sehr viel tun, davon ist auszugehen. Der Markt unterteilt sich auf alle Fälle in zwei Gruppen von Anbieter. Einmal die Broker für professionelle Trader und außerdem Broker, die vor allem die Einsteiger anspricht. Dazu gehört auf jeden Fall eToro und Plus500. Beides sind Broker, die eine eigene Software entwickelt haben um das Forex Trading so einfach wie möglich zu machen.

Gerade eToro ist dabei immer wieder in den Mittelpunkt gerückt und hat sich zum größten Broker gemausert. Aber es gibt keine Gründe warum eToro Plus500 derart in den Schatten stellen sollte. Denn Plus500 hat unter anderem eine tolle Promotion, die neue Trader mit 25 Euro Trading Kapital ausstattet. Das hört sich erstmal gut an, aber das muss man etwas differenzierter betrachten. Denn der Devisenhandel mit 25 Euro ist nur schwer möglich.

Man kann kaum richtige Positionen eingehen. Um richtig zu traden muss man schon mit etwas mehr Kapital starten und wenn man es richtig macht, lohnt es sich auch, da besteht kein Zweifel.

Ebenfalls erwähnenswert ist die Tatsache, dass man bei Plus500 nur 90 Tage mit diesem Bonus traden kann. Man muss also schauen dass man entweder bis dahin die Bedingungen für eine Auszahlung erfüllt oder selbst eine Einzahlung machen. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Insgesamt muss man also beachten dass es sich beim Angebot von Plus500 zwar um eine gute Gelegenheit handelt um als Forex Einsteiger die ersten Schritte zu machen, aber damit ist es noch nicht getan.

Denn leider erfüllt sich eben nicht immer der Traum dass man aus nur 25 Euro ein kleines Vermögen aufbauen könnte. Das erfordert schon wesentlich mehr Arbeit und womöglich auch einen anderen Broker als Plus500.